Donnerstag, 28. Oktober 2010

Miniatur-Backwerke: chocolate-apple-cakes



Ein Kuchen muss nicht immer groß sein! Meine Aufgabe war es, für eine Gruppe von 20 Kindern etwas leckeres zu backen. Auf standart Cupkakes hatte ich keine Lust, einen großen Kuchen fand ich unpraktisch - also war die Lösung diese Minikuchen!

Wichtige Zutaten: Äpfel und Kakaopulver (richtiger Kakao, nicht das gesüßte Getränkepulver)


*°*°*°*



Es ergibt einen wunderbar dunkelbraunen Teig...



...der anschließend ohne große Rücksicht auf Kleckereien in Muffinförmchen gefüllt werden kann.



Nach 20 Minuten im Ofen, dürfen sich die kleinen Kuchen erstmal ausruhen, bevor sie ihre Formen wieder verlassen müssen und verziert werden.


*°*°*°*



Und das Resultat: kleine leckere Kuchen, die noch dazu wirklich aussehen wie der Kuchen in der Puppenstube und lecker schmecken (ja, ein paar habe ich für uns behalten...)


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten - ich habe es selbst durch Kombinieren verschiedener Ideen zusammengestellt... Es reicht für etwas 35 Minikuchen, wer weniger möchte kann das Rezept leicht halbieren.

Zutaten:
200g Butter oder Margarine
380g Zucker
4 Eier
200g Mehl
1 TL Backpulver
Prise Salz
50g Kakaopulver (echter Kakao, ungesüßt)
250ml Milch
1,5-2 Äpfel (je nach Größe)

Verzierung (zB Schokostreuseltaler, Madeln,...)
Kouvertüre oder Zuckerguss

*°*°*°*

 
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Kakao vermischen.
In einer anderen Schüssel die Butter erwärmen (sollte dann flüssig sein) und mit dem Zucker zu einer lockeren Masse verschlagen.
Nun die Eier unterrühren.
Nach und nach abwechseln Milch und Mehlgemisch unter die Zucker-Butter-Masse rühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
Nun den Apfel fein reiben (wer es gerne stückiger mag, kann ihn auch fein würfeln) und unterrühren.

In Muffinförmchen füllen (ca. halbvoll) - es darf gekleckert werden, die Förmchen kommen hinterher sowieso weg.

Im Ofen bei 180°C ca. 20-25min backen (Zahnstocherprobe).

Abkühlen lassen. Aus den Förmchen lösen und Verzierung je nach Geschmack mit Zuckerguss oder Kouvertüre anbringen.

Essen und genießen!



Liebe Grüße aus der Miniatur-Backstube,
Eva

Kommentare:

  1. Hihi.....hat was Puppenstubenessen...so niedlich. Waren bestimmt alle ratzfatz weg...die wenigen, die du daheim hast sicher auch. Hmmm lecker! Ich will am WE auch backen. Freu mich schon darauf. ich sende dir einen lieben Gruß-Tanja♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,

    im ersten Moment habe ich gedacht, Du hast Miniaturkuchen aus Fimo oder so gemacht. Aber Deine Küchlein kann man ja wirklich essen - super Idee.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. ... ich LIIIIEBE Schokostreuseltaler !!!!
    Vielen Dank für´s Rezept, sie schauen einfach zum Anbeißen süß aus !
    Allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ja det machen wir i hvert fald!!!!! Wir sprechen mit Tim zweisprachig. Jaaa!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hhhhhmmmm...Lecker!
    Schaade, das es kein Geruchs-Internet gibt.

    AntwortenLöschen
  6. ^Liebe Eva,

    die sehen süß und lecker aus !!!

    Kamen bestimmt gut an ...

    Schönen Abende Dir ,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  7. Mir ist kein Blatt "zerbrochen". ;-)
    Sie dürfen nicht zu trocken sein.
    Max. 2 Wochen trocknen, dann kann es los gehen.
    Wenn du noch Fragen hast...

    AntwortenLöschen
  8. Es geht mir wie Gabi, ich liebe die Schokotaler mit den Liebesperlen ;-)
    Liebe Eva, da hast du ja die Herzen der Kinder im Sturm erobert und wenn wir alle zum kaffe bei dir eintreffen auch unsere. *smile*
    Mal herzliche Grüße hier lass, Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva,

    mmmm lecker sehe sie aus.
    Ich habe in dieser Woche auch Muffins gebacken.Als extra habe ich in jeden Muffen noch ein stueck schockolade hinein getan.Allerdings sind diese Kaloriene dann nicht Altagstauglich , wenn Frau in 5 Jahren noch durch die Tuer passen will....schmunzel


    lg Conny

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Eva, ich wusste nicht wohin ich am besten antworte, darum bin ich nochmal hier. Ich nutze die Nikon P 90 und bin recht zufrieden mit ihr. *smile*
    Liebe Grüße an dich, Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Sieht lecker aus! Und von diesen Schokotalern könnte ich jetzt grad eine ganze Tüte essen! Die sind ja immer sowas von hmmmmmm!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Now i got it! You actually live in GB! Mann, ich bin aber auch schwer von begriff :)
    die miniküchlein sind ja dermaßen goldig, alles was klein ist, verzückt mich!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva, mmmmmmmmhhhh sehen die Muffins aber lecker aus. Danke für das Rezept. Werde ich auch mal ausprobieren. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Herzliche Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    Hach das sieht ja lecker aus...sind die Taler von Tescos. Zu Deinen Fragen. Leider habe ich nicht Englisch mit den Kindern gesprochen den Englisch ist meine Vatersprache. Ja, ich vermisse England aber wenn ich drüben bin vermisse ich die Schweiz...das ist das Los der Billangues. Ich wurde ganz in Eurer Nähe geboren nämlich in Chelmsford und Ipswich kenne ich noch aus meiner Kindheit. Meine Grosseltern haben früher in Maldon gelebt und so sind wir ein paar mal nach Ipswich ;-)). Nun wohnen sie in Leasingham bei Lincoln...also nur 2 1/2 Stunden von Dir entfernt ;-)). Wir fahren in den Frühlingsferien wohl wieder nach England...ich werde Dich natürlich auf dem Laufenden halten....da müsste ja eine Teestunde drinn liegen oder ;-))).
    Love,kisses and hugs
    from Hanni

    AntwortenLöschen
  15. Oh liebe Eva, herrlich, das Rezept hab ich mir sofort abgespeichert. Das kommt zum nächsten Kiddies Geburtstag auf den Tisch bzw. mit in die Schule. :-)
    Sei ganz lieb gegrüßt und auch vielen Dank, dass du immer einen so lieben Eintrag bei mir hinterlässt!
    Gute Nacht, Rebecca

    AntwortenLöschen
  16. Oh nein. Nun komme ich einen Tag zu spät und die Leckerei ist bestimmt schon alle.Schnief. LG Inge

    AntwortenLöschen
  17. mmmmhhhh - die sehen aber lecker aus... yummy!
    Da haben sich die kleinen Schleckermäulchen bestimmt gefreut.
    Danke für´s Rezept!

    ♥-liche Grüsse,
    renaade

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie niedlich! Kinder mögen sowieso lieber kleinere Kuchen.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  19. liebe eva, was für eine herrliche leckerei! sie sieht fantastisch aus. das rezept hört sich richtig gut an, mal etwas anderes mit äpfel...und die obstportion hat man gleich dabei....liebe grüße, dunja

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eva ,
    da hättest Du uns auch Bescheid geben können ! Wir wären schon zu Kaffee und den lecker aussehenden Mini Kuchen gekommen !!!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eva,
    hmmm, das würde mir auch schmecken.
    Und diese bunten, kleinen Plätzchen oben drauf, die habe ich schon als Kind geliebt.
    Viele Grüße von Karolina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Eva,
    deine Miniküchleins sehen sooo lecker aus! Yummi! Lieben Dank auch für's Rezept!!! GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  23. .... daaaaaaaaaaaaaaaaanke!
    motte hat DO geburtstag und DAS gibts mit in die schule!
    ;)))
    lg steffi

    AntwortenLöschen