Dienstag, 25. März 2014

Triple Chocolate Layer Cake



Ein Kuchen/eine Torte mit Potential zum Lieblingskuchen hat bei mir fast immer in irgendeiner Form Schokolade mit drin... An dieser Torte habe ich ein Weilchen rumgetüftelt und letztendlich ist sie genau so geworden, wie ich sie mir gewünscht hatte und sie war immer so schnell aufgegessen, dass ich sie nun schon mehrmals wieder gebacken habe...


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


Mehrlagig sollte sie sein, drei verschiedene Sorten Schokolade enthalten, die 3 unterschiedliche Teigsorten hervorbringen sollten - und sie sollte nicht zu schwer sein.
Schritt 1: Skizze machen.
Schritt 2: in Büchern stöbern, Anregungen holen, Rechnen
Schritt 3: Backen und nach Skizze zusammenbauen (dabei möglichst wenig fluchen...)
Schritt 4: Essen (schnell genug sein, um noch ein Stück der eigenen Torte zu ergattern...)



*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


Und da das Ergebnis wirklich gut geworden ist, gibt es hier das Rezept für euch:

für den Teig:
115g Butter (weich)

250g Zucker
1 TL Vanilleextrakt

4 Eier Größe L (bzw 5 Größe M)
150ml Milch
3 EL Joghurt
250g Mehl

1,5 TL Backpulver
Prise Salz
jeweils 40g weiße, Vollmilch- und bittere (mind 75%) Schokolade

3x 40ml kochendes Wasser

für das Frosting:

100g ungesalzene Butter
300g Frischkäse

600g Puderzucker
etwas Zitronenschale

für das Topping:
weiße, Vollmilch- und bittere Schokolade


Butter, Zucker, Vanille und Eier verschlagen. Milch mit dem Joghurt glattrühren, Mehl mit Backpulver und einer Prise Salz vermischen. Nun abwechselnd Joghurtmilch und Mehl zur Buttermasse hinzugeben und glattrühren. Den Teig in drei gleiche Portionen aufteilen. In drei Schüsseln jeweils 40g Schokolade mit 40ml kochendem Wasser verrühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Nun schnell unter den Teig rühren, so entstehen drei unterschiedliche Teigmassen.

Getrennt in einer runden 18cm Springform  für 20-25 Minuten bei 170°C backen (entweder nacheinander oder in drei identischen Formen).
Gut auskühlen lassen (ich habe den Kuchen am Vorabend gebacken und erst am nächsten Tag zusammengesetzt.

Butter, Frischkäse und Zitronenschale miteinander verquirlen. Nun nach und nach den Puderzucker hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Die Masse sollte gut streichbar sein, aber nicht mehr hinunterlaufen. Nun den Kuchen zusammenbauen. Nach jeder Teigschicht kommt eine Schicht Frosting. Zum Schluss den kompletten Kuchen mit Frosting umhüllen.


Die Schokoladen in der Hand oder auf der Heizung leicht erwärmen (gerade so, dass sie nicht schmilzt, aber auch nicht brüchig ist). Nun mit einem Sparschäler kleiner Streifen abschälen, die sich leicht winden. Auf der Torte verteilen.


*°*°*°*


*°*°*°*


Ich wünsche euch eine schöne Wochenmitte!

Eva

Montag, 10. März 2014

Safely landed - Welcome Party



Kürzlich sind meine Mädels zum ersten Mal ganz alleine geflogen. Wahrscheinlich war ich 100x aufgeregter als sie selbst, sie kamen jedenfalls sehr glücklich und stolz durch die Schleuse und wären am liebsten gleich wieder ins Flugzeug gestiegen. Trotzallem haben sie sich gefreut über die kleine Welcome-Party, die ich ihnen zu Hause vorbereitet hatte.


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Der kleine Willkommens-Gruß stand ganz im Zeichen des (Flug)reisens: Wolken und Flugzeuge zum Knabbern, luftige Muffins, eine Flieger-Torte und Flugzeug-Wasser... Da ist dann das nach Hause kommen fast so schön, wie das Fliegen selbst. (ich wünschte nur, ich hätte auch so viel Freude am Fliegen...).


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


Ich wünsche euch einen guten Flug in die neue Woche!

Eva

Samstag, 22. Februar 2014

Winter Break * Denmark



Da bin ich wieder - zurück aus einer (kleinen?) Winterpause... Ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen. Mein Jahr begann mit viel Arbeit, weshalb ich hier einen kleinen Schritt zurücktreten musste - dafür jetzt wieder mit neuer Energie und ich hoffe, ihr seid auch wieder mit dabei!
Zwischen den Jahren haben wir uns eine Woche in Dänemark gegönnt: nur wir als Familie in einem schönen Ferienhaus in den Dünen, mit Reetdach und Holzofen. Mit Sturm und Sonnenschein. Mit viel freier Zeit zum Lesen und leckeren Zimtkringeln. Der beste Weg, vor einer anstrengenden Zeit nochmal Kraft zu tanken.
Und deshalb nehm ich euch hier einfach mal mit in unser Häuschen.


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


Ich glaube fast, der Winter ist meine liebste Dänemark-Reisezeit: es ist so angenehm ruhig, nicht überlaufen und die Landschaft ist dennoch wunderschön...


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Nun freue ich mich, wieder da zu sein und hoffe, ihr seid es auch!

Eva

Samstag, 21. Dezember 2013

Snowflake Cookies and Cupcakes


Die Blautöne ziehen sich in diesem Jahr durch unsere ganze Weihnachtszeit - bis hinein in die Weihnachtsbäckerei. Diesmal gab es die blitzschnell gemachten Oreo-Schneeflocken Cookies und Apfel-Zimt-Cupcakes mit zarten Eisblumen obendrauf.


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Für die Cookies habe ich hellblauen Fondant in Oreo-Größe ausgestochen und mit etwas (flüssiger) Marmelade auf den Keksen befestigt. Für das Icing in einem sauberen Becher ein Eiweiß mit Puderzucker verschlagen, bis eine zähe Masse entsteht. Mit diesem Icing habe ich die Kekse anschließend bemalt (mit Hilfe eines Schaschlik-Spießes).
Ein schöner Hingucker und blitzschnell mit wenigen Zutaten gemacht...


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


Die Cupcakes sind nach einem Basic-Rezept gemacht, bei dem ich den Zucker durch braunen Zucker ersetzt habe und etwas geriebenen Apfel und Zimt hinzugefügt habe. Verziert mit Icing und den zarten Kristallen, die der Nikolaus den Kindern gebracht hat.


*°*°*°*


*°*°*°*



Liebste Grüße,
Eva