Donnerstag, 17. März 2011

In Sorge



Ich habe überlegt, ob ich überhaupt schreiben sollte... Wir sind gerade in großer Sorge um unsere große Tochter. Sie hatte immer wieder Kopfschmerzen in letzter Zeit, es wurde immer extremer, nun kamen teilweise Lähmungserscheinungen im Gesicht hinzu.

Morgen haben wir einen Termin zum Blut abnehmen, es folgen dann CT, EEG und co. Ich schwanke zwischen Zuversicht und großer Unsicherheit. Wir können jeden guten Gedanken gebrauchen!


Ein kleines Update vom 18.3.:
wir hatten heute die Blutabnahme, am Monatg wird sie stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ich danke allen, die an uns denken und versuche solange, die schlimmen Gedanken ganz weit wegzuschieben.



Ich sende euch viele liebe Grüße,
Eva

Kommentare:

  1. Liebste Eva, bitte versuche ruhig zu bleiben und positiv zu denken...ich weiß, das klingt unlogisch, wenn das geliebte Kind leidet...jedoch wie Du schon richtig schreibst: jedes gute Gedanke ist wichtig. Auch deine Gedanken können positives bewirken. Alles wird gut und nach der Diagnose wird man auch schnell einen Weg finden, um Deinen Schatz von den vielen Schmerzen zu befreien. Ich drücke Euch Beide und denke an Euch. Viele herzliche Grüße - Alice

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    wie schrecklich - die Angst um ein Kind ist für mich fast nicht aushaltbar. Gut das morgen der Termin ist. Ich sende deiner Tochter und dir ganz viele liebe und gute Gedanken - denn die Macht der Gedanken und Gebete kann helfen. Ich habe einmal einen Bericht darüber gelesen, das Patienten viel schneller gesund geworden sind, für die gebetet wurde.
    Alles Liebe und Gute für deine Tochter und dich mit dem Rest der Familie
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich denk an euch und schicke ganz viele positive Gedanken... LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva!
    Ich drück euch die Daumen... da macht man sich schon große Sorgen... (und ja, es gibt auch noch Sorgen außerhalb von Japan!). Ich wünsch euch alles Gute!!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva

    ich drück die Daumen und denke an Euch!

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute und ich wünsche Euch, daß alles ok ist!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  7. Ich denk aun euch und drück euch ganz fest die Daumen!
    GLG Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Oh je...das kenne ich nur zu gut - Ungewissheit, Angst, Verzweiflung, aber immer auch Hoffnung...
    Und wenn es dann noch um das eigene Kind geht...
    Ich denke an euch und drücke ganz fest die Daumen, dass ihr keine schlimme Diagnose bekommt!
    VLG,
    anja

    AntwortenLöschen
  9. Eva, was höre ich da ??? Die Große hat wahnsinniges Kopfweh. Oweih.... Ich wünsche euch Ärtze, die deiner Großen weiterhelfen können.
    Drück die Daumen ganz ganz feste.

    Herzliche Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    ich sende dir auch viele positive Gedanken und hoffe sehr, dass alles wieder gut wird.

    ♥lichst Gabriele (die selbst drei Kinder hat und weiss,wie du dich fühlst.)

    AntwortenLöschen
  11. Eva!

    Ich fühle mit dir - so sehr - die letzten Wochen haben auch bei uns deutliche Spuren hinterlassen....man liebt so sehr, man leidet so sehr!
    Ich wünsche euch eine schnelle und klare Diangnose, dann geht ihr den nächsten Schritt.
    Schritt für Schritt.
    Und vergiß dich nicht dabei - du wirst gebraucht!
    Allerliebste Grüße und hier brennt jetzt ein Kerzlein für euch!
    Maria & Lilli

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva!!!!

    ich komme gerade vorbei um DIr zu schreiben WIE herzig ich den Kommentar Deiner Grossen fand, dass sie in diesem Jahr dann doch nicht fasten will - und sehe Deinen gestrigen post..... Ich sende DIr GANZ viele positive Gedanken und dass die Tests heute gut verlaufen und Ihr ganz bald Klarheit habt . Alles alles erdenklich GUTE!!!!! Wenn ich irgendewasS tun kann - bin ja nicht weit weg - lass mich nur wissen
    ( MEINE ich wirklich so!!!)..

    Alles Liebe!!


    nicola x

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Hoffnung!!!
    Drücke dich und dass alles gut ausgeht,hoffe ich sehr!!!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    auch von mir ganz viel liebe Gedanken - auch ich wünsche dir von Herzen Kraft und Zuversicht - jede Mutter versteht deine Ängste - ich denke an dich und schließe deine Tochter in mein Gebet ein -
    alles Liebe - Ruth

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    bin in Gedanken bei Euch und drücke beide Daumen,dass NICHTS negatives gefunden wird.
    Alles Liebe Sabine

    AntwortenLöschen
  16. wir drücken auch die Daumen.


    lg,S.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva,
    gut, dass Deine Tochter gleich am Montag aufgenommen wird. Ich hoffe, dass man schnell die Ursache findet und es gut und schnell behandeln kann.
    Ich denke ganz fest an Euch!
    Herzliche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  18. liebe eva,
    das erste mal das ich auf deinem blog bin,...
    ach mädel ich drück dir und deiner maus auch ganz feste die daumen,
    unsere gedanken sind ganz fest bei euch
    die häuptlingsfamily von bz

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Eva,

    auch ich mag' Dich gern trösten wollen, auch wenn mir die richtigen Worte fehlen... Sorgen um sein Kind zu haben, ist wohl einer der schwierigsten Wege, die man geht... Ich hab' ein paar Zeilen von einem Patienten bekommen, dessen Namen ich leider nicht weiß und weil sie so positiv sind, möchte ich diese nun an Dich geben, damit Du all' Deine Kräfte bündeln und sie Deiner Süßen zu Gute kommen lassen kannst:


    Sonnenaufgang

    Wach auf und geh zum Fenster, alles im Blick gehört dir.
    Steck deinen Horizont neu ab.

    Sorg für Sicherheit.
    Nimm wieder Haltung an – in dir, bediene dich deiner Wahrheit.

    Leg alte Häute ab, streif sie von dir runter, nutze deine Augen neu und dann schau mit deinem Herz.

    Neues ist da, erst im Nebel versunken, dann deutlicher -
    schließlich greifbar, ertastbar, konkret.
    Spüren der neuen Wärme, im Inneren deines Herzens geht die Sonne neu auf.
    Jeder Tag gehört nun wieder dir.
    Dein Geschenk – für Dich.


    Denk' an Dich und drücke für Euch meine Däumchen!

    Alles Gute und gute Besserung an Dein Kind,

    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eva,
    auch von mir ganz viel Kraft und alles Gute für Euch!
    Ich habe schon versucht, Deine Mail Adresse bei bz zu erfahren, leider ohne Erfolg.
    Ich hatte nämlich beim Lesen Deines Textes das totale déja vu Gefühl. Die praktisch gleichen Symptome hatte ich als Kind mal...und eine Odyssee, bis klar war, was die Ursache war....das wollte ich Dir gern erzählen....wäre zwar ein irrer Zufall, aber es gibt doch nichts, was es nichts gibt, oder? Also, wenn Du magst, melde Dich bei bz, ich schreibe da mal eine Mail Adresse von mir ´rein.
    Musst Dich aber natürlich nicht melden...wie Du willst.

    Liebe Grüße,
    Marion von bz

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eva,

    wir sind in Gedanken bei Euch und wünschen Euch einfach nur das Allerbeste !

    Unsere Daumen sind gedrückt !


    Liebe Grüße, gute Besserung und alles erdenklich Gute für Euch !
    Sandra von BZ

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Eva,
    auch hier nochmal ein großer Schwung guter Gedanken, ganz viel Mitgefühl und zwei gedrückte Daumen für euch!!!!!

    Herzlichst
    Isa (auch BZ)

    AntwortenLöschen
  23. Irgendwie ist mein Kommentar nicht sichtbar,
    aber ich schicke Dir einfach nochmal alles Licht und alle Kraft !

    Ihr schafft das und es ist nichts Schlimmes !

    Maren

    AntwortenLöschen
  24. Ach, liebe Eva,
    ich bete für deine Tochter und hoffe alles wird wieder gut !!!!!!!!!
    Ich fühle mit Dir und drück Dich ganz fest.
    Ich bin voller Hoffnung für Euch !!!!
    Deine Lotti

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Eva,

    ich drücke natürlich alle verfügbaren Daumen, dass sich schlimme Gedanken nicht bewahrheiten. Spontan beim Lesen des ersten Absatzes kam mir der Gedanke, ob eure Tochter vielleicht Schulprobleme hat. Damit meine ich nicht die Leistung, sondern das schulische Umfeld...

    ...es gab einmal einen Zeitrahmen von 2 Jahren, in denen ein Sohn mehr Paracetamol zu sich genommen hat, als normale Mahlzeiten und in denen er weit häufiger die Keramik als mich umarmt hat...

    Ich denke an euch!

    Tine

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Eva,
    auch ich schicke Dir sämtliche guten Gedanken! Alles erdenklich Gute und vor allem die Kraft, die Ihr jetzt braucht, um mit der Situation fertig zu weden!
    Liebe Grüße
    Angela (BZ)

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Eva, das hört sich ja nicht so gut an. Ich drücke fanz fest die Daumen, das sich noch alles zum Guten wendet. Alles Gute und ich denk an Euch, Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Eva.

    Oh mei, fühl dich ganz fest gedrückt. Hoffentlich ist es irgend etwas eigenartiges aber harmloses. Ich wünsche es dir und deiner Familie so sehr. Gut ist, dass die Medizin heutzutage schon sehr weit ist und ich hoffe, dass sie auch deiner Tochter helfen kann.

    Für die Deko habe ich Dschungelmoos verwendet.

    Alles erdenklich Gute.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Eva,
    ich war heute im Krankenhaus eine Freundin besuchen - sie darf am Montag wieder Heim ;-)
    Aber ich muß so feste an dich und deine Tochter denken.
    Alles erdenklich GUTE
    Jutta

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Eva, ich fühle sehr mit dir und drücke die Daumen, daß alles gut ausgeht! Die Medizin ist heute zum Glück schon sehr weit! Alles erdenklich Gute! Ganz, ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  31. Meine Daumen drücke ich ganz fest-------- und wünsche Euch viel Kraft und der Tochter alles Gute

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  32. eva!
    ich schau so selten rein. ich schreib nicht viel, bin beim thema "leiden der kinder" immer fürchterlich betroffen.
    fühl dich in den arm genommen.
    meist sind die kids "tapferer" als die eltern, nicht wahr?
    steffi

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Eva,
    das hört sich ja gar nicht gut an... ich hoffe sehr für euch, dass sich alles zum Guten wendet!
    ♥liche Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Eva,
    ich denke ganz,ganz feste an euch!Ich hoffe, dass ihr es schafft die Zuversicht "Oberhand" haben zu lassen.Ich wünsche euch ganz viel Kraft und ich denke im Krankenhaus werden sie ganz schnell weiter kommen und die Ursache herraus finden, bestimmt!Und dann wird deiner Tochter ganz schnell geholfen!Ich bin gedanklich jedenfalls ganz,ganz doll´bei euch!Ich drücke dich feste,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  35. Hallo liebe Eva,
    immer mal wieder schaue ich in deinen sehr schönen Blog!
    Leider kennt man sich nicht und daher fehlen einem leider die Worte, aber auch ich denke ganz fest an euch und drücke ganz doll die Daumen das schnell wieder alles gut wird.
    Alles Gute wünscht Christiane

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Eva,

    wünsche Euch ganz fest, dass alles sich in LUft auflöst!

    liebe Grüße aus Wien von Betty

    AntwortenLöschen
  37. Ohhh nein...ich drücke dich und glaube ganz fest an euch/deine Tochter.

    Karen

    AntwortenLöschen
  38. Hallo liebe Eva,
    ich habe deinen Post gerade erst gelesen... Ich denke an euch und schicke dir und deiner Familie ganz viel Kraft und Gesundheit, auf dass deine Tochter bald wieder aus dem Krankenhaus kommt!!!
    Liebste Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  39. your blog is very beautiful! i'm glad to meet you (and to be your new follower :) pansy is one of my absolute favourite flowers :)
    have a very sweet day,
    justyna

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Eva,
    ich schicke dir viele gute Gedanken und hoffe, dass deiner Tochter schnell geholfen werden kann!
    Alles Liebe für deine Tochter wünscht dir
    Kiki

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Eva,
    ich schicke euch ganz viele gute starke Gedanken und drücke die Daumen und hoffe,dass es deiner Tochter bald wieder besser geht.Ich fühle mit dir und weiß,dass es ganz schlimm ist sein Kind so leiden zusehen.
    Fühle dich gedrückt mit ganzlieben Grüßen,
    Diana

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Eva,
    auch ich möchte Dich nur einmal kurz "umarmen".
    Ich denke des Öfteren an Euch und hoffe, dass sich bald Alles wieder zum Guten wendet.
    Von Herzen alles Liebe, Iris

    AntwortenLöschen
  43. Liebste Eva,
    leider habe ich den Post heute erst gesehen, sonst hätte ich Dir schon viel früher hier geschrieben! Inzwischen sind ja wieder ein paar Tage vergangen, und so hoffe ich sehr, dass ihr nun positive Neuigkeiten habt! Ich denke ganz fest an Euch und drücke Dich und das Töchterlein hiermit ausgiebigst,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Eva,
    das ist wirklich ganz schrecklich und bin in Gedanken bei dir und deiner Familie. Ich hoffe, dass euch positive Gedanken Kraft geben um stark zu sein.
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute.
    Liebe Grüße
    Marisa

    AntwortenLöschen
  45. Ich habe gerade die Geschicht deiner Tochter verfolgt und drücke nun ganz fest die Daumen, das es nichts Langwieriges ist.
    ich finde du klingst trotz allem stark und tapfer.
    Alles alles Gute.
    Lieben Gruss

    Mira

    AntwortenLöschen