Mittwoch, 23. März 2011

Home sweet home



Wir sind erstmal wieder zu Hause - müssen allerdings am Freitag erneut ins Krankenhaus. Jetzt genießen wir jedoch die 1,5 Tage zu Hause...

We're back home for the moment, but we will have to go back to hospital on friday. For now, we are enjoying the 1.5 days at home...

Vielen Dank für eure vielen lieben Wünsche, es ist schön zu wissen, dass andere mit daran denken!

Thank you so much for your wishes, it is good to know, that other people are thinking about our daughter too!




Genaues wissen wir leider noch immer nicht, zumindest konnte ein Hirntumor ausgeschlossen werden. Allerdings bestätigte sich auch, dass mit dem Trigeminus-Nerv etwas nicht in Ordnung ist, was alle noch beunruhigt. Wir hoffen weiter das beste und versuchen so lange, aus jedem Moment das beste zu machen.


We don't know yet, what exactely is wrong, at least it is no brain tumor. But there seems to be something wrong with the trigeminus, which worries us. We're still hoping for good results and try to make the best out of it.




Liebe Grüße,
Eva

Kommentare:

  1. Liebste Eva,
    sorry, ich habe deinen letzten Post nicht gelesen, und sitze jetzt hier ganz erschrocken. Was soll man sagen? Ich denke du machst das schon richtig, wenn du Schlimmstes verdrängst und zum Glück konnte ein Tumor schon mal ausgeschlossen werden. Ich halte euch ganz ganz feste die Daumen, und ich drück dich,
    alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    das ist doch schon mal ein Hoffnungsschimmer, wenigstens ist es kein Tumor. Ich wünsche euch ganz viel Kraft das durchzustehen und das alles gut wird. Drück mal diene Tochter von mir.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,

    ich hoffe mit Euch und drücke ganz fest die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, das muss so schrecklich sein; diese Ungewissheit ! Ich drücke Euch weiterhin die Daumen und alles, alles Gute ! GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    ich freue mich so für euch,dass ihr bis Freitag zuhause bleiben dürft.Es ist ja doch schöner als im Krankenhaus.So habt ihr ein wenig Ruhe und könnt wieder etwas Kraft sammeln.Ich drücke euch ganz fest die Daumen,dass alles gut wird.
    GGGGl G Diana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,

    e freut mich sehr, das diese schlimme Diagnose ausgechlossen werden konnte, auch wenn Ihr noch nicht wirklich erleichtert seid ...

    Wir drücken weiterhin die Daumen , das es nur eine vorrübergehende Ercheinung ist und sich bald wieder gibt.

    Ich hoffe immernoch, Du bist nicht böse wegen meinem Posting auf BZ ...

    Liebe Grüsse aus Berlin,

    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünscher weiter alles Gute...LG Inge

    AntwortenLöschen
  8. ich hoffe sehr, dass weitere schlimme Diagnosen ausgeschlossen werden können und drücke weiterhin die Daumen - ich bin in Gedanken bei euch und wünsche euch Kraft und Mut - herzlichst - Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Moin liebe Eva!
    Das ist doch schon mal eine gute Nachricht, dass es sich nicht um einen Tumor handelt!
    Meine Oma hatte Trigeminus-Neuralgie und fürchterliche aber vollkommen andere Schmerzen als deine Tochter.
    Ich wünsche euch von Herzen ganz viel Glück!
    Denk an euch...
    anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,

    habe gerade erst deinen letzten Post gelesen...ohje, was für sorgenvolle Tage...und bei dem was du heute schreibst..da wäre ich auch beeunruhigt...

    Hoffe sehr für euch !!!!!!

    Sei lieb gegrüßt,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebe Eva, auch ich habe gerade erst deinen Post gelesen und möchte dir sagen, wie betroffen ich bin von den Ereignissen in deiner kleinen Welt!
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass deiner Tochter schnell und konsequent geholfen wird und dass ihr dann alle zusammen wieder in Ruhe und Frieden zu Hause sein könnt.

    Sei stark!!
    Ich weiß, wie schwer diese Zeit für Euch ist!

    Ganz besonders liebe Grüße an deine Tochter!

    ♥♥♥Rosine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    ich wünsche euch alles alles liebe und gute und das ihr bald die ungewissheit los seit und sich alles ins gute umwandelt!!! bin in gedanken bei euch!
    fühl dich umarmt, kirsten

    AntwortenLöschen
  13. Ich drücke weiter die Daumen!!!!
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  14. Oh liebe Eva, auch ich habe deinen letzten Post irgendwie wohl übersehen,..
    Ich kann mir vorstellen, dass ihr euch große Sorgen macht,..und wünsch' euch von ganzem Herzen, dass eurer Tochter schnell geholfen werden kann und ihr bald wieder glücklich zuhause sein könnt!
    Drück dich dolle, hold my fingers crossed und
    veel liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,

    habe gerade erst deinen letzten Post gelesen. Ich drücke euch ganz fest die Daumen daß bei eurer Tochter alles wieder gut wird. Ich kann mir vorstellen wie groß eure Sorge ist. Bin in Gedanken bei euch und wünsch euch alles alles erdenklich Gute!
    Ursula

    AntwortenLöschen
  16. Ich denke weiter an Euch! Jetzt geniesst, soweit es geht, mal die kurze Verschnaufpause!
    Liebste Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva, ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft für die nächste Tage. Ich denke an euch.
    GGLG PAPIERWUNDER

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Eva,
    ich war jetzt etwas länger nicht mehr online und bin jetzt richtig erschrocken, als ich deinen aktuellen und letzten Post gelesen habe. Ich drücke euch ganz fest die Daumen und denke an euch, dass alles gut geht!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Evam
    ich hab in den letzten Tagen schon oft an dich gedacht... Ich bin weiterhin in Gedanken bei euch und drücke deiner Tochter ganz fest die Daumen, dass alles gut wird!
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eva,
    ich habe keine Ahnung von dem besagtem Nerv,hoffe aber von Herzen, dass ganz,ganz schnell das richtige gefunden wird um deinem Tochterkind zu helfen!Ich drücke die Daumen und denke an euch!Alles erdenklich Liebe,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eva, ich habe eben erst von der schlimmen Nachricht gelesen. Ich bin in Gedanken bei euch und wünsche euch das sich alles zum Guten wendet. Ist das nicht der Gesichtsnerv? Ich grüße euch und sende ganz viele Gute Besserungswünsche. Herzliche Grüße und eine gute Nacht. Jenny

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Eva!
    Ich drücke euch die Daumen...!!! Zumindest das einerseits Schlimmste konnte ausgeschlossen werden... hoffen wir mal, dass alles andere jetzt auch noch gut verläuft... Alles Liebe und Gute!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Eva,
    auch von mir weiterhin alles Liebe und genießt die Zeit zuhause, ich hoffe das Wetter bei euch ist so schön wie bei uns und ihr könnt euch ein wenig die Sonne auf die Nasenspitze scheinen lassen!
    Liebste Zuckergrüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  24. Liebste Eva, ich wünsche deiner Süßen gute Besserung und eine baldige Genesung. Sie ist so ein tolles Mädchen.

    Ganz fest die Daumen drück, Heike

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Eva,
    wo kann man sich besser erholen als zuhause?
    Genießt die Tage! Ich hoffe bei Euch ist auch so schön der Frühling eingezogen wie bei uns.
    Eine Trigeminusneuralgie hatte ich auch mal, sehr sehr schmerzhaft. Ich drücke Euch die Daumen das bald wieder alles gut ist. Gute Besserung

    Sonnige Grüße von Herzen
    Nina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Eva.
    Ich wünsche deiner Tochter alles erdenklich Gute das sich alles zum guten wendet.
    Schönes WE und liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  27. ....ich denk an dich...ganz fest!!!!
    vonherzen
    silke

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Eva, ich freue mich so für Euch, daß sich die schreckliche Befürchtung nicht bewahrheitet hat!!! Du wirst sehen, es wird alles gut ausgehen! Ich denke ganz fest an Euch und drücke weiter die Daumen. Viele liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Eva,

    habe gerade erst gelesen was bei euch los ist. Ich schick dir ganz viel positive Energie!

    Sonnige Grüsse...Katja

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Eva,
    die Ängste und Sorgen um ein Kind habe ich auch schon mitgemacht ... auch einige der Untersuchungen ...
    Es war der Druck in der Schule!
    Hoffentlich findet ihr bald die Ursache.
    Alles Gute
    Jutta

    AntwortenLöschen