Donnerstag, 4. November 2010

Kindheitserinnerungen


Beim gemütlichen Tee auf dem Sofa habe ich mit den Kindern in meinem alten Fotoalbum geblättert... Dabei kamen Kindheitserinnerungen hoch...

Ich finde es spannend, ein wenig in der Vergangenheit zu kramen, alte Bilder zu sehen, sich an alte Geschichten zu erinnern und das auch an die nächste Generation weitergeben zu können...


*°*°*



Genau wie auch meine Kinder habe ich es geliebt, mit buntem Blechspielzeug zu spielen und war auf dem Weihnachtsmarkt immer ganz fasziniert von diesen Ständen mit dem tollsten Spielzeug aus Blech (bzw bin es immer noch...)



Pixi-Bücher habe ich eifrig gesammelt, ich habe sogar noch ein paar Exemplare von damals: wie sich der Stil der Bilder und Texte doch verändert hat!



Ich erinnere mich noch an Poesialben mit kleinen Gedichten, etwas Glitzerstaub und diesen schönen Glanzbildern...



...an schöne Schächtelchen mit allerlei hochgeheimen Inhalt!


Gibt es auch bestimmte Dinge, die ihr mit eurer Kindheit verbindet? Besondere Stücke, die ihr noch immer besitzt, eventuell an eure Kinder weitergegeben habt? Geschichten von damals, die ihr gerne erzählt?


Kürzlich habe ich mir ein paar nostalgische Objekte gekauft - künstliche Erinnerungen sozusagen.


*°*°*°*



Puzzle, straßenkreide und diese 3 bezaubernden Postkarten


*°*°*°*


*°*°*°*



An was sich unsere Kinder wohl später einmal erinnern werden?
 
Liebe Grüße,
Eva




Kommentare:

  1. so ein toller post! voller erinnerungen! die alten pixybücher finde ich viel schöner als die neuen. irdendwie einfacher, ruhiger. war ja eiene andere zeit wie süß die kinderfotos! ich könnt auch stundenlang in fotoalben schauen. sicherlich ein tolles erlebniss auch für deine kinder. liebe grüße, éva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,

    die Kids erinnern sich später an recht viel. Vielleicht nicht in allen Einzelheiten und etliches können sie zeitlich nicht einordnen, aber die Erlebnisse bleiben gespeichert. Ich merk es bei meinem Sohn.

    Speziell die Momente, in denen sie sich ungerecht oder schlecht behandelt gefühlt haben, merken sie sich <- Fritzchens Pudding ist aber 1 mm höher im Schälchen :-))

    In der Küche bin ich auch wahnsinnig gern. Obwohl ich dort nicht einmal einen Tisch habe, sitze ich liebend gern auf meinem Küchenhochhocker an der Fensterarbeitsplatte und lese Zeitung, entwerfe neue Sache und durchdenke Ideen. Klar - mit Tee, Kaffee oder Cappuccino ;)

    Liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  3. Das sind sehr schöne Erinnerungsstücke. Ich habe leider selbst gar nichts mehr aus meiner Kindheit. Das ist traurig, aber da kann man nichts machen. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Nun fange ich an zu träumen... Pixi- Bücher. Meine Tochter hat sie geliebt. Zu meiner Zeit gabs sie noch nicht. Ich habe Fury und Lassie- Bücher verschlungen. Spielzeug hatten wir nicht viel, aber Großeltern, die uns viele Geschichten am großen Tisch erzählt haben. Mein Poesie-Album suche ich immer noch. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,

    ja, solche Erinnerungsstücke habe ich auch noch, aber auch einige Sachen von meinen Eltern, die mich an meine Kindheit erinnern.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    hach ja, ich finde das auch toll durch meine Bilder zu wühlen und ich muss sagen, hin und wieder werde ich doch etwas wehmütig... Komisch, oder?
    Ich hab meine Babypuppe noch. "Dana" hieß / heißt sie und ich hab sie abgöttisch geliebt! So sehr, dass ich sie nicht mal meinen Kindern vererbt habe, sondern sorgsam im Schrank aufbewahre, das arme Ding. *kicher*
    Ist schon wahnsinn, wie die Jahre so vorbei rasen...
    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    ist doch schön wenn man die alten Schätze aus der Kindheit wiederfindet.
    Also liebe Bloggerfreunde, schmeißt nix weg!!!
    LG
    Vintage Compagnie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva, am Wochenende hatte ich ja Besuch und wir haben alte Alben von mir angesehen. Ich kann dich gut verstehen. Danke für den Ausflug in die Vergangenheit. Mal liebe Grüße hier lass, Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Meine liebe Eva..
    oh ja.. ich habe mein altes Weihnachtsbuch wieder hervorgekramt.. ich bekam es, als ich noch ein ganz kleines Kinderl war..schöne Kindheitserinnerungen ;O)))deine Bilder sind ganz toll...
    gggggggggglg und einen schönen Abend..Susi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    ich habe nicht sehr viel, hätte gerne mehr,
    mein Lieblingspixibuch wurde neu aufgelegt, und dann hab ich´s natürlich sofort total glücklich mitgenommen.
    Für meine Mädels habe ich jeweils eine Kiste mit Stoff bezogen, und darin sammle ich Erinnerungsstücke (erste Schuhe, liebste Bilderbücher,...)
    Ein richtig schöner Post !!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Good evening my dear,
    Ich habe etwas das Du auch hast...seit letzter Woche....die letze Postkarte ;-)). Ja, ich habe auch noch alte Pixibücher von mir...Holzklötze...Puppen und und und...Emily trug sogar meine Babykleider ;-). Bei uns in Bern gibt es so ein Laden dort gibt es all diese tollen alten Spielsachen....schwärm ;-)).
    Ich habe sogar ein Schnip-Schnap von meiner Ur-uroma letztes Jahr von meiner Oma (Nanny) bekommen. Mit diesem haben wir immer spielen dürfen und nun spielen es meine Kinder...es ist ca. 140 Jahre alt und nun an Emily's Schule ausgestellt zum Thema Famile!!!
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva, die Pixie- Bücher habe ich geliiiiebt! Und ich hatte noch diese Anziehpüppchen aus Papier, die fand ich klasse. Obwohl ich auch Barbies (ähm, ja) hatte, konnte man mich auch damit begeistern. Und mein Zimmer umgestellt und dekoriert habe ich schon mit fünf oder sechs, das hat bei mir echt früh angefangen. Schön, dass du uns in die Vergangenheit entführst!
    Liebste Grüße schickt Dir
    Lola

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,
    habe ganz lange nicht mehr an Gegenstände aus meiner Kindheit gedacht, aber als meine Nichte vor einigen Jahren das Licht der Welt erblickte, kramte meine Mutter sämtliches Spielzeug & Bücher so nach und nach wieder raus (waren auf dem Speicher)... und dann kamen auch einige Erinnerungen mehr wieder hervor ;-))
    Letztes Jahr habe ich meine Vorliebe für Glanzbilder wieder entdeckt... dazu werde ich sicher bald mal was posten.
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen Eva!

    Ach ja, Fotkiste rauskramen bei Oma war immer das GROESSTE!!! Und dann Fragen ohen ENde stellen :). Bin begeisterd WIE vieles schoene DInge Dunoch hast...ich habe eien grossen Koffer mit Fotos, Alben, kleinen Andenkend usw...ausserdem meine ersten 2 Puppen und meinen erste Barbie....:) sowie meien erste Laterne vom Laternenumzug (incl Schmokel Loch!) - der Rest? KEINE AHnung wo der ueber die Jahre hin ist.....

    Schoen, dass Du Dich mit Deinen Kindern hinsetzt und in der Vergangenheit stoeberst!!!


    Dir einen schoenen Tag!!!

    Lieber Gruss Nicola


    p.s. Vielleicht hast Du an foldgendem interesse....aber NICHT verpflichtet fuehlen: Am letzten Samstag im November haben wir unsere kleinen Mini Weihnachtsmarkt, schon zum dritten Male, ich mache das mit eiener halb Schwedischen Freundin...wir haben Gleuhwein, Nuernberger Wuerstchen, echte Esel und Weihnachtsdekorationene aus Skandinavien, Blumen etc - die letzten beiden Male bei mir, aber da wir auf Bauarbeiter warten, dieses Jahr bei Victoria in der Scheune....war immer ein sehr festlicher Tag, wie eine grosse Weihnachtsparty...JEDER kann kommen - und solltes Du Interesse haben, aber es etwas komisch finden - so mit in echt sich sehen :)!, oder Du siehst uns und denkst IHHHHH - kannst Du auch gerne 'geheim' kommen, wuerde nicht auffallen - noch heute sagt Victoria 'ne die kennst Du, die kam letztes JAhr zum Weihnachtsmarkt' und ich schaue sie dann jedes mal mit grossen Augen an und koennte schwoeren, dass ich besagte Person noch NIE im Leben gesehen habe....alles etwas zu busy fuer mich, wenn Du weisst was ich meine...aber lange Rede gar kein Sinn: wenn Du magst e-maile mir (auf meiner Profil Seite ist der link) und ich maile Dir unseren flyer zurueck. Hoffe, es stoert Dich nicht dass ich Dich hiermit so ueberfalle...wenn kein Interesse, vergiss dieses p.s. einfach :)!!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Eva,
    was für schöne Erinnerungsstücke...genau das Richtige bei grauem Novemberwetter in Erinnerungen zu schwelgen. Ich habe meine Pixisammlung auch an meine Tochter vermacht und manchmal erinnere ich mich beim Vorlesen an Bilder von damals...
    Hach...
    Herzliche Grüße
    Miss Herzfrisch

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Eva,
    ja Kindheiterinnerungen sind echt schön,besonders auch die Bücher,Fotos sind doch immer interessant anzuschauen:0)
    Wo ich gerade an Kindheitserinnerungen denke,denke ich auch z.B. an ein Eis,was es früher mal gab und das hieß Lolli Pop!
    Komisch,warum ich gerade daran denken muss:0)
    LG Christin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Eva,
    wunderschöner Post, habe gleich angefangen nachzudenken...ein paar Sachen, nicht sehr viele, besitze ich noch. Unter anderem Poesiealbem. Oder auch eine uralte Katze auf einem Radel zum hinterherziehen. Es gibt Dinge da mag ich mich aus nostalgischen Gründen nie von trennen. :-))) Schönes Wochenende und viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. 1. wunderwunderschöne postkarten
    2. deine bilder sind genauso bezaubernd ;)
    3. auch ich lieb diese nostalgische kreide und mehr (hab immer was liegen, mag es nur nicht beutzen - typisch frau!)
    4. aaaah, dieser brummkreisel ist ja besonders fantastisch...
    5. schööööööön!
    glg steffi
    (die bedauert, keine oblaten von früher aufgehoben zu haben!)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Eva,

    hier bin ich nun gelandet, in einem ganz alten Post von Dir, der aber nach wie vor ganz aktuell ist! Auf meiner Suche nach antikem weihnachtlichem Blechspielzeug - habe da ein paar schöne Bilder gesucht...

    An meine Kindheit kann ich mich noch sehr gut erinnern. Schreibe schließlich darüber derzeit ein Buch. Doch das dauert noch ...
    Die Pixi-Bücher (die alten!) waren mir auch die liebsten. Die neuen kamen bei weitem nicht mehr heran. Was konnten die Menschen zu der Zeit doch wundervoll zeichnen. Und wie märchenhaft ihre Phantasie war.

    Den Brummkreisel habe ich erst durch meine Schwester kennengelernt. Ich hatte so etwas nie, wie ich überhaupt wenig Spielzeug besaß. Ich spielten lieber mit Naturmaterialien und hatte selbst viel Phantasie. Ich kenne den Unterschied gut, denn meine Kinder sind mit viel mehr Spielsachen groß geworden. Wenn usnere Kinder heutzutage unruhig sind, sollte man als Eltern sein Verhalten hinterfragen. Oft werden die Kinder einfach überschüttet ...

    Mein Daddy bastelte sehr gern mit Papier mit mir. Er konnte ganze Dörfer daraus erstellen, heutzutage hätte er seine Werke ausstellen können, so perfekt waren sie. Leider hab' ich dieses Talent nicht geerbt, aber Angie, meine Schwester ...

    Schöne Erinnerungen ...

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen