Dienstag, 30. August 2011

Just delicious: plums, grapefruit, oats & quark


*°*°*°*



Vor kurzem habe ich euch von dem besonderen Pflaumenbaum bei meinen Eltern erzählt. Ich habe mir von dort Kiloweise Pflaumen mitgenommen, viele Früchte habe ich geviertelt und eingefroren - für spätere Kuchen. Aber ich habe auch ein wenig experimentiert und meine drei Highlights - in mitunter ungewöhnlichen Kombinationen - möchte ich euch heute hier vorstellen.

Some time ago I wrote about the special plum tree in my parent's garden. I brought a few kilos back home and as I had so much I froze some but I also tried some new things. Here are my three favourites!



Zuerst habe ich ein Quark-Dessert mit frischen und gekochten Pflaumen zubereitet: die Schüssel war ruck zuck leer und schrie nach einer weiteren Portion. Dafür habe ich eine handvoll Pflaumen gewürfel, mit etwas Zucker und wenig Zimt bestreut und in einem Topf etwa 15min köcheln lassen: durch das Kochen zieht der Zucker den Saft und das Aroma wird gigantisch. In der Zwischenzeit habe ich Quark mit einem halben geraspelten Apfel und etwas Milch sämig gerührt. Die gekochten Pflaumen hinein und am besten eine Weile durchziehen lassen. Vor dem Servieren noch ein paar frische gewürfelte Pflaumen drüberstreuen - sooooooo lecker!

First thing I made was a quark cheese dessert with fresh and cooked plums. I cut one handfull of plums and cooked them with a bit of sugar and a little bit of cinamon for about 15 minutes. Meanwhile I mixed the quark with half an apple (grated) and a bit of milk. Now I stired in the cooked plums and left it for a while. Before serving I put some fresh plums on top - so delicious!



*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Als nächstes habe ich Marmelade gekocht. Da ich schon einige Gläser Pflaumenmarmelade in meinem Vorratsraum stehen habe, wollte ich dieses Mal etwas anderes machen. Zumindest ein bisschen anders. Und so mischte ich 750g Pflaumen mit 250g Pink Grapefruit, leicht pürriert, gab den Gelierzucker hinzu (1kg 1:1 oder 500g 2:1) und kochte eine wahnsinnig leckere Pflaumen-Grapefruit-Konfitüre. Die Kombination mag ungewöhnlich erscheinen - aber das Ergebnis ist göttlich! Nicht zu schwer, noch sommerlich frisch und einfach soooo gut!

Next thing I did was making jam. I already had some jars of plum jam in my store room, so I wanted to do something else. Or at least do it a bit differently. So I mixed 750g plums with 250g pink grapefruit, mashed it a bit, added the preserving sugar and cooked a delicious jam! It may sound a bit strange at the beginning but the result is divine!



*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Zu guter Letzt habe ich noch kleine Hafer-Pflaumen-Törtchen gebacken. Und zwar nach diesem Rezept. Ich mag Kuchen in kleinen Größen (man kann mehr davon essen - und noch dazu sieht es immer so toll aus), daher sprang mich dieses Rezept förmlich an! Und es war sicherlich nicht das letzte Mal: wunderbar knusprig, innen die leckere Füllung und saftigen Pflaumen. Yum!

Last but not least I made some plum&oat-tartlets after this recipe. I like cakes in small sizes (you can eat more and they just look so good), so I had to try this recipe. And I'm sure I will do them again: crispy on the outside with a wonderful soft filling and the delicious and succulent plums. Yum!



*°*°*°*


*°*°*°*


*°*°*°*



Ich wünsche euch einen wundervollen Tag!

Have a wonderful day!



Eva

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    rate mal was bei mir gerade duftet?!
    Außerdem habe ich auch gerade mit der Kamera ein bischen rumgespielt und die Zwetschgen fotografiert...
    Und weil ich heute meinen Back&Kochtag habe, mache ich jetzt eine kleine Pause am Rechner bevor ich einen großen Topf Gulasch koche.
    Ich bin nähmlich ein kleiner Hamster und will wür die kommende Schul&Arbeitszeit vorbereitet sein.
    Dir liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super aus...ich glaube auch deine tollen Fotos tun ihr Übriges, damit man Lust bekommt, sich bei dir einzuladen.
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    deine fotos sind immer so liebevoll und toll, dass muss ich jetzt erstmal loswerden ;o)!Und das was du das mit soviel Liebe beschreibst hört sich einfach nur oberköstlich an, herzlichen Dank!Ganz,ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Very delicious!
    Wenn auch die Kombi mit Grapefruit very strange ist ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    hmmm ,es sieht und hört sich alles sooo lecker an!Und deine tollen Bilder dazu,einfach perfekt.
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,

    das sieht ja alles so traumhaft lecker aus. Super, wenn man so rumprobiert und das dann auch alles so gut gelinkt.
    Da kann man dann ja nur noch neidvoll "Guten Appetit" wünschen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    ich danke dir für deinen lieben Kommentar.Ja,es sind ganz normale Konservendosen.Witzig,oder?
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  8. Gut, wenn das so viele Küchlein sind, dann sind ja noch welche da. Ich komm dann um halb 9, bis dann!

    LG Rosine ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    bei uns sind die Geschmäcker was Zwetschgen oder Pflaumen anbelangt sehr gespalten, aber ich liieebe sie, und zwar in allen Varianten - wann soll ich da sein zum Probieren ??? Es sieht alles sooo lecker aus.
    Allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Oh liebe Eva.. das sind ganz traumhafte und vor allem leckere Bilder :O)))
    Ich liebe Zwetschgen sehr..
    hab einen kuschligen Abend..
    gggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  11. Booaaahhh, liebe Eva!

    Das klingt ja alles so lecker!

    Und es sieht sooo leckr aus!

    Danke fürs Teilen!

    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  12. ja lecker schaut alles aus
    gglg mona

    AntwortenLöschen
  13. Da warst du aber fleißig, liebe Eva! Alles sieht so köstlich aus.
    Die Kombination mit den Grapefruits find ich klasse :-)

    Viele liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    in diesem Jahr habe ich noch nicht eine Pflaume gegessen, aber dein Post und die Bilder machen mich jetzt schon sehr an. Ich liebe Pflaumen, als Kuchen, aber vor allen Dingen einfach zu zwischendurch.

    Das mit dem Milchpulver in den Backmischung ist übrigens tatsächlich nicht so schön, wenn man es nicht zu sich nehmen kann oder darf. Schade!

    Ganz liebe Grüße
    Liane

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Eva!
    Mmmmhhh lecker fällt mir dazu nur ein! Bei meiner Mama gabs letztens auch Pflaumenkuchen!!! Oberköstlichst!!!

    ;-)

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Von Pflaumen bekomme ich momentan auch nicht genug. :-) Lieben Dank für die Verarbeitungsinspiration!!! :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Ideen DANKE!!
    Ich habe auch eine Menge Zwetschgen zu verarbeiten
    LG♥-Doris

    AntwortenLöschen
  18. Wow, die Kombination mit Quark hört sich ja ganz köstlich an. Wunderschöne Bilder. Bin hin und weg. Werde noch einmal ein bischen hoch und runter scrollen, ha.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Lecker Lecker... ich liebe Pflaumen! Leider ist der Baum bei meinen Eltern krank und somit kann man keine einzige Pflaume essen! :( Grund genug um selbst einen Pflaumenbaum zu pflanzen! :)

    Deine Rezepte sind echt klasse, ich hab ja immer nicht so viel Mut um solche Sachen auszuprobieren, aber nachmachen kann ich! ;)

    AntwortenLöschen